Oft gefragt – hier beantwortet

Die Anmeldung der dSpeis ist online auf www.dspeis-andorf.at möglich. Folge dem Link zu unserem Webshop und wähle dort „Anmelden“. Hier kannst du deine Daten bei Mitgliedskonto erstellen eingeben (geht auch direkt unter https://foodcoop.dspeis-andorf.at/anmelden). Danach bekommst du ein Bestätigungsmail und wirst anschließend freigeschalten.

Folge dem Link zu unserem Webshop und wähle dort „Anmelden“. Klicke rechts oben auf das Einkaufswagensymbol und anschließend auf „Dein Guthaben“. Hier findest du die Bankdaten, sowie deinen persönlichen Code.

Überweise einen beliebigen Betrag deiner Wahl mit dem Code als Verwendungszweck auf das Konto. Nur mit diesem Code wird das Guthaben nach Kontoeingang deinem Benutzer zugeordnet. Sobald die Zuordnung zum Benutzer stattgefunden hat, kannst du bestellen.

Zuerst musst du dein Guthabenkonto aufladen (siehe „Wie kann ich mein Guthaben aufladen?“). Lege dann deine gewünschten Artikel in beliebiger Menge in den Warenkorb und schließe dann die Bestellung ab.

Bestelle wöchentlich bis Dienstag 24 Uhr, sodass du deine Bestellung am Freitag abholen kannst. Achte auf das Abholdatum, manche Produkte sind nur zu einer gewissen Zeit verfügbar – diese Information ist jedoch direkt beim Einfügen in den Warenkorb angeführt.

Deine Bestellung ist jede Woche am Freitag von 15- 18 Uhr in der Harter Straße 13a in Andorf abzuholen. Direkt neben der Firma wurmkiste.at (Wormsystems).

Gemeinsam werden wir eine Lösung finden. Wir werden dich telefonisch kontaktieren und uns gemeinsam überlegen, wie du zu deinem Kisterl kommst.

Eine Beendigung der Mitgliedschaft kann jederzeit schriftlich mitgeteilt werden. Ein formloses E-Mail an info@dspeis-andorf.at mit dem Betreff „Abmeldung“ reicht aus. Restguthaben wird wieder zurücküberwiesen. Wir freuen uns auch über dein Feedback, warum du dich zur Abmeldung entschlossen hast, um dadurch unser Angebot verbessern zu können.

Der Mitgliedsbeitrag für unseren gemeinnützigen Verein beträgt für das gesamte Jahr 2022 €20,-. Danach werden pro Halbjahr €20,- verrechnet. Der Mitgliedsbeitrag wird ausschließlich zur Bereitstellung der Infrastruktur (Miete, Software, etc.) verwendet.

Der erste Mitgliedsbeitrag ist 30 Tage nach der ersten Bestellung fällig. Vorher handelt es sich um einen Testzeitraum um zu sehen, ob das FoodCoop-System etwas für dich ist.

Du kannst aber auch den Mitgliedsbeitrag für Unterstützer um €50,- auswählen. Dieser hilft uns, schneller kostendeckend zu arbeiten.

Als Vereinsmitglied kannst du freiwillig einzelne Dienste am Freitagnachmittag übernehmen. Zu zweit packst du die bestellten Kisten zusammen und machst von 13-18 Uhr Ladendienst.

Die dSpeis Andorf sieht sich hier nicht als Konkurrenz zu anderen regionalen Märkten oder Läden. Uns ist es vielmehr wichtig, eine zusätzliche gemeinsame Alternative für den Bezug regionaler und qualitativ hochwertiger Lebensmittel zu bieten. Dabei verbinden wir Digitalisierung mit Regionalität und haben uns zum Ziel gesetzt, für unsere Mitglieder ein möglichst bequemes Bestellen zu ermöglichen. Das können wir mit dem Webshop ermöglichen.

Bei der Auswahl an Produkten legen wir Wert auf beste Qualität, Regionalität, die Einsparung von Transportwegen und der Vermeidung von Müll. Die Lieferant*innen sollen daher einen Umkreis von 30 km nicht überschreiten. Ausnahme bieten Lieferant*innen mit haltbaren und lagerfähigen Produkten, die in Form von Sammelbestellungen quartalsweise getätigt werden können (zB. Öle, Kaffee…).

Biologische Wirtschaftsweise ist uns wichtig wir möchten aber auch konventionellen Betrieben, die unsere Werte hinsichtlich Tierwohl, Transparenz und Regionalität teilen einen alternativen Absatzweg bieten.

Daher haben wir uns entschieden je Produktkategorie eine*n Lieferant*in mit Bioprodukten und eine*n Lieferant*in mit konventionellen Produkten aufzunehmen. Sollte sich in einer Produktkategorie kein*e bio Lieferant*innen oder keine konventionellen Lieferant*innen befinden, sind zwei bio oder zwei konventionelle Lieferant*innen je Kategorie zulässig. Bis zu einer Mitgliederanzahl von 75 Mitgliedern wollen wir uns auf zwei Lieferant*innen je Kategorie beschränken um die Wirtschaftlichkeit für unsere Produzent*innen zu gewährleisten. Geringfügige Überschneidungen sind zulässig, etwa wenn ein*e Fleischlieferant*in im Sommer auch Gemüse anbietet – jede*r Lieferant*in wird jedoch einer Hauptkategorie zugeteilt um die Transparenz und die Übersichtlichkeit zu gewährleisten.

Sollte sich für ein relevantes Produkt kein Betrieb mit den entsprechenden Kriterien finden obliegt es den Kernmitgliedern des Vereins nach entsprechender Begutachtung des Betriebes eine*n alternative*n Lieferant*in auszuwählen. Dies*e Lieferant*in wird vorbehaltlich aufgenommen, bis ein Betrieb mit entsprechenden Kriterien gefunden wird, oder der jeweilige Betrieb entsprechende Kriterien aufweisen kann.

Einnahmen der FoodCoop Andorf dienen zur Deckung der laufenden Betriebskosten (Miete etc.). Allfällige überschüssige Einnahmen des gemeinnützen Vereins werden zielgerichtet für die Ausweitung der bestehenden Produktpalette reinvestiert. Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten für Vereinsmitglieder sowie Interessent*innen zu fördern, um die Betriebe der Lieferant*innen und damit die Produktionsprozesse kennenzulernen. Darüber hinaus ist es ein Anliegen des Vereins, Bewusstseinsbildung wie zum Beispiel durch Workshops (beispielsweise in Schulen oder im Rahmen des Ferienpass) zum Thema Essen und Nahrungsmittel kostenlos anzubieten.